Die Cheilitis angularis ist eine durch Pilze hervorgerufene Infektion der Mundwinkel. Im Volksmund wird diese Erkrankung oft Faulecken genannt. Den betroffenen Patienten erscheinen die Mundwinkel wie eingerissen. Häufig finden sich schwache Blutungen, in den meisten Fällen besteht kein Juckreiz. Vor allem durch den regelmäßig in der Mundhöhle vorkommenden Pilz Candida albicans wird die Cheilitis angularis ausgelöst. Begünstigende Faktoren für die Entstehung sind mechanische Belastungen wie zum Beispiel das längere weitere Öffnung bei einer Behandlung im Mund oder ein Winterspaziergang, bei dem häufig an den angefrorenen Mundwinkeln manipuliert wird. Auch ein reduzierter Abstand zwischen Ober- und Unterkiefer bei Prothesenträgern stellt einen begünstigenden Faktor dar. Vitaminmangel (Avitaminosen) können ein Faktor beim Auftreten der Cheilitis angularis sein.

Lassen Sie sich bitte wegen der Möglichkeit des Auftretens einer Cheilitis angularis nicht von einer zahnärztlichen Behandlung oder gar einem Winterspaziergang abhalten. Diese Erkrankung ist heilbar. Die Heilung wir durch regelmäßiges Auftragen einer medizinischen Salbe oder Creme innerhalb weniger Wochen erreicht.