Unter der zahnmedizinischen Vorsorgeuntersuchung vesteht man die Rountineuntersuchung der Mundhöhle. Eingehend untersucht werden die Zähne, das Zahnfleisch und die Schleimhäute. Es wird also auf Karies, Parodontitis und Veränderungen der Mundschleimhäute untersucht.

Bei gesetzlich versicherten Patienten kann diese Untersuchung je Kalenderhalbjahr einmal durchgeführt werden ohne Zuzahlung und ohne dass Praxisgebühr entrichtet werden mus. Bei privat versicherten Patienten kann die Vorsorgeuntersuchung häufiger - immer wenn es Befunde erfordern - durchgeführt werden.

Gerade die regelmäßige Untersuchung der Mundschleimhäute ist besonders wichtig. Ungünstige Veränderungen können auf diese Weise rechtzeitig erkannt und behandelt werden.

Nehmen Sie deshalb unbedingt die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung zweimal pro Jahr wahr.