Das Orthopantomogramm (OPG), auch als Panoramaschichtaufnahme, ist eine Röntgenübersichtsaufnahme des Kauorgans. Während der Aufnahme steht der Patient aufrecht und möglichst regungslos im Röntgengerät. Röntgenstrahler und Röntgenfilm fahren in einer bestimmten Bahn um den Kopf des Patienten. Moderne Geräte erzeugen exzellente Aufnahmen bei einer vergleichsweise geringen Strahlenbelastung. Abgebildete Strukturen sind unter anderem

Zähne
Oberkiefer
Unterkiefer
rechtes und linkes Kiefergelenk
rechte und linke Kieferhöhle
seitlicher Halsbereich

Ein OPG wird unter anderem regelmäßig im Zusammenhang mit folgenden Befunden und Therapien angefertigt

Entfernung von verlagerten Weißheitszähnen
Wurzelspitzenresektion bei Seitenzähnen des Unterkiefers
unklare Beschwerden einer Seite
Probleme einer oder beider Kieferhöhlen
Probleme eines oder beider Kiefergelenke
Voruntersuchung vor Implantationen